Ausstellung "sedimente" 2015

Die Werke der Ausstellung «sedimente» von Roman Sonderegger im Weinkeller bestehen meist aus mehreren Einzelteilen. Diese Elemente dienen als Bausteine, welche schlussendlich zu einer grossen Form führen. In einer aufbauenden Arbeitsweise untersucht der Künstler so das dreidimensionale Potenzial, welches in den zumeist einfachen Einzelformen steckt. Dieser Aspekt des Wiederholens kommt auch bei seinen Zeichnungen zum Vorschein. Sedimentartigen Ablagerungen gleich ziehen sich die Strukturen über die Oberfläche des Trägermaterials.